EU-Taxonomie: Greenwashing von Erdgas und Atomkraft?

EU_Taxonomie_desktop_slider.png

In der sogenannten Taxonomie will die EU definieren, welche Wirtschaftstätigkeiten als nachhaltig anzusehen sind. Pro-Atom-Lobbygruppen und atomfreundliche Länder kämpfen mit aller Macht darum, dass auch Atomkraft dieses begehrte Label bekommt: Sie sehen in der Taxonomie die einmalige Möglichkeit, der schwächelnden Atomkraft zu neuen Geldern zu verhelfen. Gleichzeitig ist auch die Bewertung von fossilem Gas politisch umkämpft. Am Ende droht ein diplomatischer Kuhhandel, der beide Technologien als 'grün' definieren könnte.

Der Vortrag stellt den aktuellen Stand der Taxonomie vor, betrachtet ihre Bedeutung und beleuchtet den Einfluss der Gas- und Atomlobbys auf den Prozess. Dabei geht der Vortrag auch auf die Rolle der EU-Mitgliedsstaaten und ihr Feilschen hinter den Kulissen ein - und diskutiert, welche Einflussmöglichkeit die Zivilgesellschaft hat, dieses fatale Greenwashing zu verhindern.

Julian Bothe arbeitet bei .ausgestrahlt zum Thema Klimakrise und Atomkraft. Er ist ausgebildeter Geograph und beschäftigt sich seit langem mit Energiefragen. Seit seiner Jugend ist er aktiv in sozialen Bewegungen – für Bewegungsfreiheit, Energiedemokratie und Klimagerechtigkeit.

Die Veranstaltung findet in Form einer Videokonferenz statt, kann aber auch am Telefon verfolgt werden. Sie dauert zwischen 60 bis 90 Minuten.

Für die Teilnahme an der Veranstaltung ist eine Anmeldung erforderlich. Alle Angemeldeten bekommen die Zugangsdaten, technische Hinweise und Informationen zum Ablauf der Veranstaltung.

Hier gibt es weitere Informationen zur Teilnahme an einer Online Veranstaltung.

Hier gibt es weitere Informationen zum Thema Taxonomie.

Klima und AtomEU-Taxonomie
09.06.2021 - 18:30 Uhr
.ausgestrahlt
Julian Bothe
Ich möchte regelmäßig die Infomail Standortsuche mit Informationen und Termine zum Standortauswahlverfahren für die langfristige Lagerung hochradioaktiver Abfälle erhalten.
Ich möchte künftig den .ausgestrahlt-Newsletter per E-Mail erhalten.
Ich möchte das kostenlose .ausgestrahlt Magazin abonnieren (4x im Jahr, gedruckt, per Post)

Für die Teilnahme an einer Online-Veranstaltung verarbeiten wir die von Teilnehmer*innen bei der Anmeldung und in der Veranstaltung zur Verfügung gestellten Daten. Diese Daten werden spätestens 3 Monate nach Durchführung der Veranstaltung gelöscht. Weitere Informationen gemäß Art. 13 DSGVO finden sich hier: ausgestrahlt.de/datenschutz.
Für die technischen Durchführung der Onlineveranstaltungen nutzen wir die Software ZOOM der Firma Zoom Video Communications, Inc., San Jose, USA, die dafür als Auftragsverarbeiter*in im Sinne der DSGVO für uns tätig wird. Die Datenschutzrichtlinien von Zoom sind hier zu finden.