Fukobyl2_640.jpg

Nie wieder Super-GAU

Die Gefahr eines schweren Atomunfalls ist auch hierzulande nicht gebannt – und Tausende Menschen in der Bundesrepublik forderten im Frühjahr 2016 anlässlich der Jahrestage von Fukushima und Tschernobyl, die AKW endlich abzuschalten.

.ausgestrahlt hatte dazu aufgerufen, die Tage rund um den 11. März zu „NIE-WIEDER-Wochen“ zu machen, stellte Infos und Material zur Verfügung, Mahnwachen in mehr als 200 Städten erinnerten in diesen Tagen an die Katastrophe in Fukushima vor fünf Jahren; in Neckarwestheim, Kiel, Berlin und Antwerpen gab es größere Demonstrationen.

Auch rund um den 30. Jahrestag der Katastrophe von Tschernobyl am 26. April gingen Tausende AtomkraftgegnerInnen auf die Straße, unter anderem in Brokdorf, Lüttich, Ahaus, bei Schacht Konrad, in Biblis, Gundremmingen, Landshut, in Fessenheim und auf den Brücken am Oberrhein sowie bei Mahnwachen und Veranstaltungen bundesweit.
 

Jahrestage-Protest: Bilder von Demos und Mahnwachen