Sonderfilmvorführung „Mit der Energiewende-Autark"

einmalige Veranstaltung

Sonnenernte e.V. lädt zur Sonderfilmvorführung „Leben mit der Energiewende 4 - AUTARK “ am Mittwoch, 07.11.2018 um 19:30 ins Ketscher Kino ein (Eintritt 5 Euro). Danach ist Diskusson mit Moderator Thomas Link.

Nach der Vorführung von „Leben mit der Energiewende 2013 mit dem Autor Frank Farenski, von Leben mit der Energiewende 3 - Selber machen“ 2015 und "Bauen mit der Energiewende" im Mai 2017 in Ketsch wird der neue Kinofilm von Frank Farenski "Leben mit der Energiewende 4 - AUTARK im September 2018 bundesweit starten.

Dass Kohle und Atomkraft die ´Zukunft nicht sein können, zeigt der Bau des AKW Olkiluoto in Finnland. Der Versuch, die Ära der Atomenergie zu verlängern, hat katastrophale Auswirkungen. Mal ganz abgesehen von dem ungelösten Problem der Endlagerung von Atommüll und des Betriebsrisikos, bergen die herkömmlichen Energieträger untragbare Kostenrisiken. Während man den Erneuerbaren Cent für Cent die Erzeugungskosten hinterher rechnet, spielt es bei den fossilen und atomaren Energieträgern keine Rolle. Beim Kraftwerksneubau in Finnland sind sämtliche kalkulierten Kosten vollkommen aus dem Ruder gelaufen und trieb die ausführenden Unternehmen in die Pleite. Dass hier überhaupt noch weitergebaut wird, verdanken die Finnen dem französischen Steuerzahler, der alles bezahlen muss, denn der Generalunternehmer Areva ist ein französisches Unternehmen. Nur die Übernahmen durch den Staat hat einen Konkurs verhindert.  SIEMENS, ebenfalls beteiligt, leidet ebenfalls an den Verlusten. Dennoch wird weiter gebaut, ohne die endgültigen Kosten zu kennen. 3,2 Milliarden €uro waren geplant, inzwischen ist die Rede von 10,5 Milliarden €. Vor Gericht streiten sich Franzosen, Finnen und Deutsche um die Übernahme der Mehrkosten. Noch ist nicht einmal sicher gestellt, ob das Kraftwerk überhaupt jemals in Betrieb geht! 1978 begannen die Planungen für den Bau, selbst 40 Jahre später steht die Fertigstellung zeitlich in den Sternen. Ist so etwas ein sicheres Versorgungskonzept? Die Ausgaben für Hamburger Elbphilharmonie dagegen? Ein Taschengeld! Auch die fossilen Energieträger bieten keine Zukunft. Kein einziges neu gebautes Kohlekraftwerk kann mit den EE konkurrieren. Selbst bei günstigen Rohstoffpreisen lässt sich die kWh Kohlestrom nicht unter 7 Cent produzieren. Windstrom wird dagegen unter 3 Cent pro kWh ausgeschrieben. Mal ganz abgesehen von den Folgekosten für Mensch und Umwelt durch die Emission von CO2, anderen Klimagasen, Ruß, Dreck, Feinstaub usw. Diese Kosten werden nirgendwo kalkuliert, sondern heimlich bezahlt.

Termin: 07.11.2018 19:30:00
Ende: 21:30:00
Enderlestraße 24a
68775 Ketsch
Sonnenernte e.V.