26.03.2011: Pressemitteilung von .ausgestrahlt

„Auftakt für eine neue starke Anti-AKW-Bewegung“

Heute Demonstrationen in Berlin, Hamburg, Köln und München

Heute werden in den vier größten Städten des Landes Zehntausende für die Stilllegung aller Atomkraftwerke demonstrieren. Im direkten Vorfeld der Massenproteste erklärt Jochen Stay, Sprecher der Anti-Atom-Organisation .ausgestrahlt:

„Die heutigen Proteste sind nur der Auftakt für eine neue starke Anti-AKW-Bewegung. Wir werden jetzt nicht mehr locker lassen, bis die Atomkraftwerke endgültig stillgelegt werden. Von der Bundesregierung verlangen wir, dass sie nicht länger die Interessen von vier Stromkonzernen vertritt, sondern auf die Bevölkerung hört, die nicht bereit ist, die Risiken der Atomenergie weiter hinzunemen.

Inzwischen demonstrieren mit uns auch zahlreiche Wählerinnen und Wähler von CDU/CSU und FDP, die es nicht länger ertragen können, wie Merkel und Westerwelle in der Atompolitik lavieren, statt die AKW endgültig abzuschalten.“

« zurück