Neue Materialien und Produkte im .ausgestrahlt Onlineshop

Atomkraft verdient keine weiteren Milliardengeschenke!

keine-steuerbefreiung-teaser.jpg
Hier findest Du Info- und Verteilmaterial , um Dich für eine Weiterführung der Brennelemente-Steuer stark zu machen. Vieles davon kostenlos!


.ausgestrahlt-Magazin Nr. 33

Aus dem Inhalt:

  • Schwerpunkt Zwischenlager: Die Jahrhundert-Lager
  • Alters-Risiko - Reaktorsicherheitsexpertin Oda Becker erklärt, was alternde AKW so gefährlich macht
  • Trümmer-Dialog -  „Freimessen“ deklariert radioaktives AKW-Abrissmaterial als normalen Müll oder Wertstoff
  • Der nächste Castor kann schneller kommen als gedacht


Faltblatt: Freigemessen und vergessen

Atomschutt landet auf Hausmülldeponien, strahlendes Metall aus den Reaktoren wird recycelt und kann in Kochtöpfen oder Zahnspangen wieder auftauchen, ohne dass es jemand bemerkt. Hier beschreiben wir die Mängel des gängigen Verfahrens und benennen Alternativen.

DIN lang, achtseitig


Der .ausgestrahlt-Jahreskalender 2017

Mit Erinnerung an die wichtigsten Daten der Anti-AKW-Bewegung.

Darf in keinem atomkritischen Haushalt fehlen!


Manga: Die Wolke

Der berühmte Roman von Gudrun Pausewang als Manga:

Was niemand wahrhaben wollte, passiert: Deutschland erlebt den Supergau. Die fünfzehnjährige Janna versucht sich und ihren kleinen Bruder in Sicherheit zu bringen. Doch kann es überhaupt Sicherheit vor der radioaktiven Wolke geben? Es ist gut, dass "Die Wolke" nun mit Zeichnungen von Anike Hage als Comic neu erscheint, denn dieses Thema geht vor allem Kinder und Jugendliche an. Denn es geht um eure Zukunft und Lebensqualität.

Altersempfehlung: ab 13 Jahren

Taschenbuch, 171 Seiten, Verlag Tokyopop, 3. Auflage 2013


Manga: Reaktor 1F - Ein Bericht aus Fukushima (Teil 1)

Kazuto Tatsuta lässt sich als Aufräumarbeiter in der Ruine des Atomkraftwerks Fukushima Daiichi anstellen, das in Japan als »1F« zum Synonym für ein nationales Trauma geworden ist. Neutral und sachlich beschreibt er seine Arbeit, das Gelände, die Prozedur des Anlegens der Schutzanzüge. Er erzählt von der Angst der Kollegen, die größtenteils aus dem evakuierten Gebiet stammen, von den Subunternehmen bei denen er angestellt ist und denen Verbindungen zur Yakuza nachgesagt werden, von der Radioaktivität ─ nach zwei Monaten hat sein Körper die jährliche Strahlenhöchstdosis aufgenommen und er muss pausieren. Zeit, um als Augenzeuge unter einem Pseudonym seinen Manga zu zeichnen und in Bildern festzuhalten, was von offizieller Seite verschwiegen wird.

Altersempfehlung: ab 14 Jahren

Taschenbuch, 188 Seiten, Carlsen Verlag, März 2016

Achtung: von rechts nach links zu lesen


Reader: Textsammlung zum Abschlussbericht der Atommüllkommission


Atommüllkommission am Ende - Konflikt ungelöst

Textsammlung zum Abschlussbericht
der Atommüllkommission

Hrsg.: .ausgestrahlt, BI Lüchow-Dannenberg, AG Schacht Konrad

(3. Auflage September 2016)

132 Seiten

Den Atommüllreader als PDF downloaden (22MB).

 

 


Flyer: Das können Sie tun

Acht AKW sind weiter am Netz!

Hier sind acht Ideen, was Sie dagegen tun können...

(Ideal für Infostände, zum Auslegen im Bioladen oder zum Verteilen in Nachbarschaft und Fußgängerzone)

A6



45cm - Aufkleber: Atomkraft? Nein danke (Mega-Aufkleber)

Der größte Aufkleber in unserem Sortiment

Wetterfest, Durchmesser 45 cm


Fenster-Aufkleber: Atomkraft? Nein danke

Klebe die Anti-Atom-Sonne an die Innenseite Deines Fensters

Selbstklebende Folie

Durchmesser 11,5 cm