Europa und Atom

Während Deutschland aus der Atomkraft aussteigt, machen andere Länder weiter. In vielen Bereichen gewinnt dabei die europäische Ebene an Bedeutung. Beispielsweise ist die Förderung der Atomkraft auf EU-Ebene durch den EURATOM-Vertrag weiterhin festgeschrieben. Dies ermöglicht, dass einzelne Staaten Atomkraft hochgradig subventionieren.

Auch bei anderen Fragen ist die EU-Ebene Ziel von Pro-Atom-Lobbyismus. Aktuell wird dies besonders deutlich im Rahmen der sogenannten "Taxonomie", bei der Atomkraft sogar als "nachhaltige Finanzinvestition" klassifiziert werden könnte. Dadurch sind auch große Geldspritzen für die Atomindustrie aus dem Green Deal möglich.

Ein weiteres Beispiel ist die Auseinandersetzung um die europäische Wasserstoffstrategie, wo die Atomlobby darauf drängt, das Gelber Wasserstoff aus Atomkraft als nachhaltig gilt, um so an Fördermittel zu kommen.

unterstütze unsere Arbeit!
Intervall
Betrag