newsletter abonnieren
Ich fördere .ausgestrahlt
Anna Brettschuh
"... weil ich ein Kind habe!”
Anna Brettschuh, Hamburg
Rainer-Jörg Grube
"... weil gute Arbeit einfach Geld braucht und ich keine Lust mehr auf Castoren in meinem Kiez habe."
Rainer-Jörg Grube, Hannover-Linden
Winfried Graser
"... weil ich möchte, dass auch meine Nachkommen noch auf dieser Erde leben können."
Winfried Graser, Schwalmstadt
Christina Flick
"... weil sie sich angesichts der Gefahren im Sinne des Gemeinwohls einsetzen für eine gesellschaftliche Verständigung über die Atommüll-Lagerung und sie dazu in den letzten Jahren immer wieder konkrete Vorschläge gemacht haben.“
Christina Flick, Bruchsal
Cornelia Reichardt
"... weil die Atomindustrie weiterhin von der EU gefördert wird - und Strahlung nicht an Grenzen Halt macht.“
Cornelia Reichardt, Eggenfelden
Marcus Jahn
„… weil Atomkraft viel zu gefährlich, zu teuer und zu langsam ist und der atomare Abfall noch keinen Platz gefunden hat. Uns stehen mit den erneuerbaren Energien weitaus effektivere und günstigere Mittel zur Verfügung.“
Marcus Jahn, Rosche
Monika Gutte
"... weil Euer Engagement gegen Atomkraftnutzung einzigartig und leider trotz Tschernobyl und Fukushima immer noch notwendig ist."
Monika Gutte, Hamburg
Manuel Zimmermann
„… weil in der Demokratie nur korrekt informierte Bürger und Bürgerinnen deutsches und europäisches Regierungshandeln beurteilen und sich für ihre Interessen einsetzen können.“
Manuel Zimmermann, Korbach
Wolf Berger
"... weil längst überwunden geglaubte Scheinargumente für Atomkraft wieder bei vielen Menschen verfangen. Dem laut zu widersprechen ist nötiger, denn je..."
Wolf Berger, Erdmannshausen
Lothar Marg
"... weil wir dafür sorgen müssen, dass der Druck auf die Atomlobby und die Politik aufrecht erhalten wird, denn mit den Problemen der Atomkraftnutzung und ihren Gefahren haben wir noch lange zu tun."
Lothar Marg, Harsefeld
Jan Dzuber
"... damit deutlich wird, dass Atomenergie unsere Klimaprobleme nicht lösen kann."
Jan Dzuber, Hamburg
Gyde Knebusch
"... weil ich nicht mehr aushalten müssen möchte, dass so viel gelogen und betrogen wird.“
Gyde Knebusch, Ixelles
Erwin Trunk
„… damit bei dem Suchverfahren nach einem Atommülllager wenigstens auch ein paar kritische Menschen mit Verstand auf den Prozess schauen und ihn hinterfragen.“
Erwin Trunk, Kraichtal
Laura Probst & Manuel Haß
"... weil die Gefahren der Atomkraft sowie der Lagerung radioaktiver Abfälle ein wichtiges Thema sind - heute und in Zukunft!"
Laura Probst & Manuel Haß, Reutlingen
Ekkehard Fangohr
"... weil ich nicht möchte, dass unsere nachfolgenden Generationen mit noch mehr Atommüll belastet werden als es jetzt schon der Fall ist."
Ekkehard Fangohr, Hamburg

Atomstandort Deutschland

Überblick und Hintergrundwissen zu Atomanlagen, Atommüll-Zwischenlager und Forschungsanlagen in Deutschland

Zur Karte »