newsletter abonnieren
Ich fördere .ausgestrahlt
Barbara Schindler
"... weil Atomkraft KEINE Option ist. Sie zerstört unseren Planeten und die Zukunft meiner Enkelinnen.“
Barbara Schindler, Oberhausen
Jürgen Franke
" ... weil die Politik von Lobbyisten stark unterwandert ist und die NGOs und die Bevölkerung dagegen halten müssen."
Jürgen Franke, Bremen
Monika Gutte
"... weil Euer Engagement gegen Atomkraftnutzung einzigartig und leider trotz Tschernobyl und Fukushima immer noch notwendig ist."
Monika Gutte, Hamburg
Maria Sasse
„… weil .ausgestrahlt das für mich tut, was ich sehr wichtig finde und mit meinen bald 80 Jahren nicht selbst tue. Und das tun sie, wie ich verfolge, immer wieder und unermüdlich. Danke!“
Maria Sasse, Hannover
Heidrun Meyer
"... weil ich um die Zukunft meiner Enkelkinder fürchte, wenn .ausgestrahlt nicht unermüdlich auf die Missstände in der AKW- Wirtschaft aufmerksam machen würde. Danke an .ausgestrahlt für die Öffentlichkeitsarbeit."
Heidrun Meyer, Pinneberg
Dorothea Muthesius
"... weil sie, auch wenn andere Themen auf der gesellschaftlichen Tagesordnung stehen, beharrlich gegen die Nutzung der Atomkraft kämpfen."
Dorothea Muthesius, Berlin
Jan Precht

Foto: Mia Takahara

„... weil mein Sohn ohne Angst vor einem Atomunfall groß werden und seine Energie ökologisch sein soll.“
Jan Precht, Hamburg
Birgit Möller-Hinrichs
"... weil die Atomenergie für alles Leben dauerhaft gesundheitsschädigend ist - auch ohne Super-Gau!"
Birgit Möller-Hinrichs, Oberried
Friedemann Schmidt-Mechau
"... weil .ausgestrahlt daran gelegen ist, die vielen Menschen gegen Atomkraft in Aktionen zusammenzubringen, sie hör- und sichtbar und damit wirksam zu machen."
Friedemann Schmidt-Mechau, Frankfurt am Main
Gyde Knebusch
"... weil ich nicht mehr aushalten müssen möchte, dass so viel gelogen und betrogen wird.“
Gyde Knebusch, Ixelles
Ulla Hansen
"... weil es für den giftigen Atommüll nirgends eine sichere Entsorgungs-Lösung gibt und die Organisation des Widerstands weiter notwendig bleibt."
Ulla Hansen, Düsseldorf
Karl Auerswald
"... weil ich als Bodenkundler das Langzeitgedächtnis der Natur für Schadstoffe kenne."
Karl Auerswald, Freising
Gertraude Gampper
"... weil das Thema Atomausstieg leider kein Selbstäufer ist."
Gertraude Gampper, Böblingen
Madlona Theile
"... die Strahlung ohne ziviles Engagement unsichtbar bleibt."
Madlona Theile, Berlin
Christine Fabricius
"... weil dieses Wahnsinns-Experiment Atomenergie schon viel zu lange dauert."
Christine Fabricius, Stuttgart

Atomstandort Deutschland

Überblick und Hintergrundwissen zu Atomanlagen, Atommüll-Zwischenlager und Forschungsanlagen in Deutschland

Zur Karte »