countdown
20
Tage
10
Stunden
18
Minuten
bis zum Abschalten der AKW
Sharepic download: Instagram Twitter
newsletter abonnieren
Ich fördere .ausgestrahlt
Joachim Zoepf
"... weil ich die Atomenergie wegen der enormen Risiken und der Probleme, die bei der End-Lagerung der Abfallprodukte entstehen, für keine zukunftsfähige und nachhaltige Energiegewinnung halte."
Joachim Zoepf, Erftstadt
Thomas Wagner
"... weil Informationen und Aktionen gegen Atomkraft und die Atommüllproblematik wichtig sind. .ausgestrahlt macht eine sehr gute, wichtige und wertvolle Arbeit."
Thomas Wagner, Hannover
Herbert Winterhager
"... weil diese Organisation die Propaganda der Nuklearwirtschaft unermüdlich entlarvt und sich gegen das Atomrisiko kompetent für unsere Bürgerinteressen einsetzt."
Herbert Winterhager, Wermelskirchen
Frank Meier-Bant
"... weil der "Druck der Straße" nicht nachlassen darf. Nur so gibt es ein Gegengewicht gegen Atom-Lobbyisten und die ihnen nahestehenden Politiker. Lasst uns weiter Sand im Getriebe der Atomindustrie sein!"
Frank Meier-Bant, Rastorf
Rainer Finken
"... damit der Ausstieg nicht in Vergessenheit gerät oder aufgeweicht wird."
Rainer Finken, Bielefeld
Wolfgang Büthe
„... weil wir konsequent und unbeirrbar für den sofortigen Ausstieg aus der Atomenergie kämpfen müssen.“
Wolfgang Büthe, Bremen
Detlef Fehrmann
"... weil ich eine Welt ohne Atom an an die nächste Generation weitergeben will. Es lohnt sich dafür zu kämpfen und ich fühle mich von den "Atomkraftbefürwortern" verarscht."
Detlef Fehrmann, Glückstadt
Hans-Horst Althaus
"... weil ich seit August 1945 Atomkraftgegner bin."
Hans-Horst Althaus, Marburg
Jürgen Michel
" ... weil wir sehen, dass mit Atomstrom zwar eine Menge Geld verdient wurde und wird. Offenbar gelingt es der Politik aber immer wieder, den Willen der Mehrheit zu ignorieren. Da muss jemand den Finger drauf legen."
Jürgen Michel, Panketal
Christina Flick
"... weil ich dort so viel Hilfe bekomme, wenn ich mich selbst in Sachen Atomkraft informieren und engagieren will, im Sinne des Gemeinwohls für uns jetzt und die nächsten Generationen."
Christina Flick, Bruchsal
Günter Barg
„… weil wir nur mit vielen stark sind gegen Atomenergie.“
Günter Barg, Neuwied
Marita Boslar
"... weil wir gemeinsam den Druck auf die Politik erhöhen."
Marita Boslar, Jülich
Monika Forneck
"... weil ich der Überzeugung bin, dass wir mit der Atomenergie auf einem Pulverfass sitzen, von dem wir nicht wissen, wann es in die Luft geht."
Monika Forneck, Wetter-Niederwetter
Jörn Wilhelm
"... weil ich Jochen Stays Analysen für die Antiatomkraft-Bewegung sehr schätze und nicht will, dass diese guten Einsichten wieder verlorengehen!"
Jörn Wilhelm, Steinbach am Donnersberg
Christian Schumacher
"... weil der Hydra gerade wieder neue Köpfe wachsen."
Christian Schumacher, München

Atomstandort Deutschland

Überblick und Hintergrundwissen zu Atomanlagen, Atommüll-Zwischenlager und Forschungsanlagen in Deutschland

Zur Karte »