.ausgestrahlt-Blog Icon

Pressemitteilungen

26. Februar 2024 | Pressemitteilung von .ausgestrahlt

Sicherheit Deutschlands bei Einstieg Russlands in Brennelementefabrik Lingen gefährdet

Der geplante Ausbau der Brennelementefabrik in Lingen in Kooperation mit dem russischen Staatskonzern Rosatom gefährdet die Sicherheit Deutschlands und weiterer Staaten in der EU. Zu diesem Schluss kommt eine aktuelle juristische und sachliche Bewertung des Vorhabens im Auftrag der bundesweiten Anti-Atom-Organisation .ausgestrahlt. Das Dokument der renommierten Atom- und Verwaltungsrechtlerin Dr. Michéle John zeigt anhand verschiedener Szenarien, dass Rosatom durch den Einstieg in Lingen unweigerlich Gelegenheiten zur Spionage und zu Sabotage bekommt. Gefährdet ist dadurch nicht nur die Anlage in Lingen selbst, sondern sind alle AKW, die mit Brennstoff aus Lingen beliefert werden – und damit die nukleare Sicherheit in ganz Europa. Die im Atomrecht geltende Vorsorgepflicht des Staates gebietet, die beantragte Genehmigung für den Ausbau zu versagen. Die zuständigen Behörden, das niedersächsische Umweltministerium und das Bundesumweltministerium, sind dazu nicht nur berechtigt – dies hat ein Gutachten im Auftrag des Bundesumweltministeriums unlängst nachgewiesen –, sondern auch verpflichtet.

22. Februar 2024 | Pressemitteilung von .ausgestrahlt

Online-Pressekonferenz 26.02.24: Ausbau der Brennelementefabrik Lingen: juristische und sachliche Bewertung der Spionage- und Sabotagegefahren und Folgen für das Genehmigungsverfahren

Online-Pressekonferenz am Montag, 26.02.um 10:00 Uhr: Die renommierte Atom- und Verwaltungsrechtlerin Michéle John hat im Auftrag von .ausgestrahlt eine Expertise zu den sicherheitspolitischen Gefahren erstellt, die bei einem Einstieg des staatlichen russischen Atomkonzern Rosatom in Lingen drohen. Auf der Pressekonferenz werden die Ergebnisse vorgestellt.

 

20. Januar 2024 | Gemeinsame Pressemitteilung von Bündnis AgiEL – Atomkraftgegner:innen im Emsland, .ausgestrahlt und Aktionsbündnis Münsterland gegen Atomanlagen

Brennelemente-Fabrik Lingen: Atomkraftgegner*innen demonstrieren gegen Einstieg Russlands

  • Bildaktion: Putin-Doubles liefern Material und bauen daraus eine Atomrakete
  • Internationaler Protest mit Beiträgen aus Frankreich und Russland
  • Einstieg Russlands ist Gefahr sowohl vor Ort als auch international
17. Januar 2024 | Gemeinsame Pressemitteilung von Ecodefense!, Bündnis AgiEL – Atomkraftgegner:innen im Emsland, .ausgestrahlt und Aktionsbündnis Münsterland gegen Atomanlagen

Ausbau der Brennelemente-Fabrik Lingen: Atomkraftgegner*innen fordern Abbruch des Genehmigungsverfahrens

Ausgelegte Unterlagen verschweigen brisante Rolle Russlands / Bundesregierung hält Prüfergebnisse unter Verschluss / Zugriff des Kreml auf nukleare Infrastruktur verhindern

10. Januar 2024 | Gemeinsame Pressemitteilung von Aktionsbündnis „Stop Westcastor“ Jülich, .ausgestrahlt, BI „Kein Atommüll in Ahaus, BUND NRW und Aktionsbündnis Münsterland gegen Atomanlagen

Demo gegen Castortransporte: 14. Januar, Ahaus

Das Atommüll-Dilemma bleibt auch 2024: „Keine Castor-Transporte Jülich-Ahaus“

20. Dezember 2023 | Pressemitteilung von .ausgestrahlt

Erweiterung der Atomfabrik Lingen: Ministerium verschweigt Rolle von russischem Staatskonzern

Öffentliche Auslegung und Einspruchsfrist starten am 4. Januar / Ausbau bedeutet Einstieg des russischen Staatskonzerns Rosatom in die Brennelemente-Fertigung in Lingen / Sicherheitspolitische Gefahren des Vorhabens müssen mit auf den Tisch

19. Dezember 2023 | Pressemitteilung von .ausgestrahlt

Schacht Konrad: Von Asse und Gorleben nichts gelernt

Festhalten an Endlager-Projekt Schacht Konrad rein politisch motiviert / Begründete Gefahr eines weiteren Atommüll-Desasters / Widerstand geht weiter

12. Dezember 2023 | Pressemitteilung von .ausgestrahlt

Nach Würgassen muss auch Schacht Konrad kippen

Atomkraftgegner begrüßen Aus für Atommüll-Zentrum in Würgassen / Erfolg des jahrelangen Widerstands / Regierung muss auch Endlager-Projekt Schacht Konrad nun beenden

6. Dezember 2023 | Gemeinsame Pressemitteilung von Arbeitsgemeinschaft Schacht KONRAD, .ausgestrahlt, NABU Niedersachsen und BUND Niedersachsen

„Nur Mut, Herr Meyer!“

Aktionsbündnis übergibt „Nikolaus-Geschenk“ an Umweltminister Meyer / Schacht Konrad als Atommüll-Lager ungeeignet, da Sicherheitsanforderungen nicht erfüllt / Minister muss endlich dem Antrag auf Widerruf des Planfeststellungsbeschlusses stattgeben

20. November 2023 | Pressemitteilung von .ausgestrahlt

Mona Neubaur (NRW) muss absurdes Castor-Theater stoppen

Genehmigungsbehörde bestätigt Erdbebensicherheit des bestehenden Atommüll-Lagers in Jülich / Anordnung zur unverzüglichen Räumung damit hinfällig / NRW-Wirtschaftsministerin Mona Neubaur muss überflüssige und gefährliche Castor-Transporte quer durch NRW verhindern

Pressekontakt
Allgemeine Anfragen bitte an:
Pressematerial
Presseverteiler
Aktuelle Pressemitteilungen per E-Mail abonnieren.
Anrede