.ausgestrahlt-Blog

Unter dem Motto „Mal richtig abschalten – Atomtransporte stoppen“ haben Aktivist*innen am Wochenende in Trier eine Floßtour gestartet. Begleitet von Infoveranstaltungen und Aktionen soll über die Mosel und den Rhein am 26. Juni Köln erreicht werden.

Die „Kulturelle Landpartie“ steht vor der Tür. Zwischen Himmelfahrt und Pfingsten (25. Mai bis 05. Juni) findet im Wendland das größte selbstorganisierte Kulturfestival Norddeutschlands statt. Die Idee dazu hatten Atomkraftgegner*innen vor fast 30 Jahren, um „die schönen Seiten des Atommüll-Landkreises“ zu zeigen.

Kürzlich veröffentlichte die Betreiberfirma des Zwischenlagers Gorleben ihren jährlichen Strahlenbericht und verkündet erneut: Der Atommüll habe „keine radiologischen Auswirkungen auf die Umgebung“. Auch wenn die Suche nach einem Atommülllager in Deutschland neu gestartet wurde, im Wendland befinden sich bereits 113 Castoren, gefüllt mit den gefährlichsten Hinterlassenschaften der Menschenheitsgeschichte.