4. November 2010

„Merkels Atompolitik verliert jeden gesellschaftlichen Rückhalt“

Gorleben-Konflikt verdeutlicht wachsende Entfremdung zwischen Regierung und Bevölkerung

Zwei Tage vor dem Start der Castor-Transports nach Gorleben erklärt Jochen Stay, Sprecher der Anti-Atom-Organisation .ausgestrahlt:

„Die Zahl der angemeldeten Busse für die Großdemonstration am Samstag in Dannenberg nähert sich der Marke von 300. X-Tausende haben darüber hinaus angekündigt, sich in den Tagen danach an Aktionen des zivilen Ungehorsams auf der Castor-Strecke zu beteiligen. Die bisher größten Proteste in der Geschichte des seit 33 Jahren andauernden Gorleben-Konflikts stehen unmittelbar bevor.

Im Wendland geht der Protest schon immer durch alle Bevölkerungsschichten. Doch diesmal kommen auch aus der ganzen Republik viele Menschen dazu, die bisher noch nie auf einer Demonstration waren. Ursache dafür ist die Empörung über eine Atompolitik, die nur den Interessen von RWE, Eon und Co dient, aber die ganze Bevölkerung das Risiko tragen lässt. Alte Atomkraftwerke sind nicht sicher. Die Atommüll-Entsorgung ungelöst.

Der hochradioaktive und über Jahrtausende strahlende Müll wird in Behältern, die höchstens 40 Jahre dicht halten sollen, in den Wald bei Gorleben gestellt. Was nach dieser Zeit damit geschehen wird, ist völlig unklar. Wer jetzt die Laufzeiten der Atomkraftwerke verlängert und damit dafür sorgt, dass zusätzlich tausende Tonnen strahlende Abfälle entstehen, handelt zutiefst verantwortungslos und muss sich nicht wundern, wenn die Bevölkerung dagegen auf die Straße geht. Die Entfremdung zwischen Regierung und Bevölkerung wächst weiter an.

Dieser Konflikt betrifft nicht nur die Menschen im Nordosten Niedersachsens und nicht nur die jungen Polizeibeamten, die nun für eine verfehlte Politik Überstunden schieben müssen. Hier ist die ganze Gesellschaft gefragt, einer atom-radikalen Bundesregierung Einhalt zu gebieten.

Angela Merkel hat zwar eine Mehrheit im Bundestag für ihre Atompolitik. Aber sie verliert damit jeden gesellschaftlichen Rückhalt. Jeder Versuch, diese fehlende Akzeptanz mit Polizeigewalt wieder herstellen zu wollen, wird kläglich scheitern.“

.ausgestrahlt ist eine bundesweite Anti-Atom-Organisation und gehört zu den Veranstaltern der Großdemonstration am 6.11. in Dannenberg.

http://www.ausgestrahlt.de


Kontakt

.ausgestrahlt
Jochen Stay
Telefon: 0170 9358759