13. Dezember 2010

Wer das AKW Krümmel einschaltet, verliert Stromkunden

Kampagne "Tschüss Vattenfall!" in Hamburg gestartet

Hamburgerinnen und Hamburger haben am heutigen Montag vor dem Hamburger Rathaus dem größten Stromversorger Hamburgs, dem Atomkonzern Vattenfall, lauststark "Tschüss" gesagt. Die Aktivisten hielten Sprechblasen mit der Aufschrift "Tschüss Vattenfall!" hoch und bildeten diesen Schriftzug aus großen Buchstaben. Anschließend verteilten sie in der Innenstadt an Passanten Stromwechselverträge.

"Vattenfall will das Pannen-AKW Krümmel wieder einschalten, deshalb sagen wir Tschüss zu Vattenfall und wechseln unseren Stromversorger", erklärte Kathrin Petz von der Anti-Atom-Organisation .ausgestrahlt, die die Kampagne organisiert. "Wer noch Atomstrom von Vattenfall bezieht, kann wegen der Preiserhöhung bis Donnerstag sein Sonderkündigungsrecht geltend machen und ab dem 1. Januar stattdessen Ökostrom beziehen."

Die Kampagne "Tschüss Vattenfall!" soll auch nach diesem Termin weiter gehen. Sie hat das Ziel, die von Vattenfall für das Frühjahr 2011 angekündigte Wiederinbetriebnahme des AKW Krümmel zu verhindern. Der Uraltmeiler Krümmel zählt zu den störanfälligsten der Republik und stand seit einem Brand und mehreren Notabschaltungen im Sommer 2007 still. Unter www.tschuess-vattenfall.de werden Tipps zum Stromwechsel und Informationen über das AKW Krümmel gegeben. Dort kann Aktionsmaterial bestellt werden, das bald auch in vielen Läden und Cafés ausliegen soll.

"Es liegt in der Hand von uns Hamburgerinnen und Hamburgern, die Wiederinbetriebnahme von Krümmel zu verhindern: Mit einem Stromanbieter-Wechsel, weg von Vattenfall", sagte Kathrin Petz. "In den nächsten Wochen werden wir mit Großplakaten, Kinospots und Aktionen die Hamburgerinnen und Hamburger auffordern, die Verantwortung selbst in die Hand zu nehmen und Vattenfall zu zeigen, dass sie keinen Hochrisiko-Reaktor vor ihrer Haustür dulden. Und auch nirgendwo anders."

Die Kampagne "Tschüss Vattenfall!" war das erste Mal im Jahr 2007 angelaufen. Damals hatte Vattenfall in Hamburg mehr als 100.000 Kunden verloren.

Weitere Informationen: www.tschuess-vattenfall.de

Fotos zu heutigen Aktion sind ab 16:15 Uhr unter folgender Adresse in Druckqualität zu finden: http://www.tschuess-vattenfall.de/index.php?id=806


Kontakt

.ausgestrahlt
Jochen Stay
Telefon: 0170 9358759