.ausgestrahlt-Blog

23.06.2013 | von Redaktion

Japan: Kippt Atomkraft Ausgang der Parlamentswahl?

Ungünstig: Vier Wochen vor den Parlamentswahlen wurde das hochgiftige radioaktive Strontium 90 im Grundwasser von Fukushima entdeckt – das Isotop gilt als krebserregend. Gleichzeitig geht die atomkritische Stimmung in der Bevölkerung nicht zurück, wie sich die atomfreundlichen Regierungspartei LDP wohl erhoffte – im Gegenteil, immer wieder finden Demonstrationen statt und es wird inzwischen offen über die Energiepolitik des Landes diskutiert.

Mit dem Bröckeln des Vorsprungs von Ministerpräsident Shinzo Abe in den Umfragen könnte der Ausgang der Parlamentswahl noch einmal gekippt werden. Und Japans Energiewende eine neue Chance bekommen. Mehr dazu im Beitrag von klimaretter.info.

Redaktion

« zurück