.ausgestrahlt-Blog

19.09.2013 | von Redaktion

Internationales Uranium Film Festival: Aus Rio de Janeiro nach München

Vom 26.09. – 29.09.2013 findet das International Uranium Film Festival erstmals in München statt. Das Uranium Film Festival ist das weltweit einzige Festival, das sich der gesamten Atomkette widmet: Vom Uranbergbau bis zum Atommüll; von Hiroshima bis Falluja und Fukushima!

Insgesamt 44 Filme – Dokumentar-, Spiel-, Experimental- und Trickfilme, neue Komödien und Science Fiction – hat das 2011 in Rio de Janeiro gegründete Uranium Film Festival für sein Debüt in München aus 14 Ländern ausgewählt: Australien, Brasilien, Deutschland, Estland, Indien, Italien, Israel, Iran, Japan, Rumänien, Russland, Schweden, der Ukraine und den USA.

Die Filme werden ab dem 26. September im Rio Filmpalast und im Werkstattkino gezeigt. Der Gründer des Festivals, Norbert Suchanek, und folgende Regisseurinnen und Regisseure werden voraussichtlich anwesend sein und ihre Filme vorstellen: Marko Kattilakoski ( Schweden), Pradeep Indulkar (Indien), Adam Horowitz (USA), Shinpei Takeda (Japan), Tetyana Chernyavska (Ukraine), Rainer Ludwigs (Deutschland), Shoko Hara (Deutschland), Paul Brenner (Deutschland), Reinhild Dettmer-Finke (Deutschland), Marcin El (Deutschland), Claus Biegert (Deutschland), Maurizio Torrealta (Italien).

Das Büro des Nuclear-Free Future Award in München fungiert als Infostelle: info@nuclear-free.com

 

Redaktion

« zurück