.ausgestrahlt-Blog

26.10.2013 | von Redaktion

Bürger bewegen Energiewende, nicht Konzerne

Nicht die Kohle- und Atomkonzerne bringen die Energiewende voran, sondern die Bürger. Dies zeigt eine neue Studie. Demnach ist der Beitrag der Bürger zur Energiewende fast viermal so groß wie der der Energieversorger.

Bürgerenergie leistet wichtigen Beitrag zur Marktvielfalt und betreibt fast die Hälfte der installierten Bio- und Solarenergie und mehr als die Hälfte der Windenergie.

Das Marktforschungsinstitut trend:research hat zusammen mit der Leuphana Universität Lüneburg heute die Studie „Definition und Marktanalyse von Bürgerenergie in Deutschland“ vorgestellt. Danach kommt fast jede zweite Kilowattstunde Ökostrom aus Anlagen, die Bürgern gehören. Die Untersuchung, die auf einer Fachtagung in Berlin diskutiert wurde, ist gemeinsam von der Initiative „Die Wende – Energie in Bürgerhand“ und der Agentur für Erneuerbare Energien in Auftrag gegeben worden.

Mehr Informationen im Artikel auf der Sonnenseite.

Redaktion

« zurück