.ausgestrahlt-Blog

31.03.2016 | von Jan Becker

Warnung vor Uran-Hinterlassenschaften: „Legacy Warnings“ auf Deutschlandtour

Golden Misabiko, Träger des Nuclear Free Future Award, tourt derzeit mit dem Dokumentarfilm „Legacy Warnings“ durch Deutschland. Authentisch beschreibt er die Situation um die Urangewinnung und des angekündigten Ausbaus der Atomenergie in Afrika.

golden misabiko platenlaase.jpeg
Foto: Ingrid & Werner Lowin Filmvorführung im Wendland

Glaubt man den Zahlen der Atomlobby, dann planen 22 afrikanische Staaten den Einstieg ins Atomgeschäft. Der Energiehunger des gesamten afrikanischen Kontinents ist enorm. Während Atomkonzerne den Absatzmarkt erschließen wollen, wehren sich die Menschen. Ihre Proteste richten sich dabei auch gegen Korruption und die allgemeine Einschränkung ihres Rechts auf freie Meinungsäußerung. So wurde der Kongolese Golden Misabiko nach seinen Veröffentlichungen, die sich gegen die Atomindustrie wandten, dreimal inhaftiert und lebt heute im südafrikanischen Asyl.

Die Hinterlassenschaften der Uranindustrie, die seit Jahrzehnten Lagerstätten auf dem Kontinent ausbeutet, beinhalten ein dramatisches Gesundheitsrisiko für die im Umland bzw. auf den Uran-Halden lebenden Menschen. Die FilmemacherInnen von „Legacy Warnings“ besuchten diese Menschen und dokumentierten einerseits ihre Armut nach dem Abzug der Industrie, andererseits die zutage tretenden gesundheitlichen Folgen des Abbaus. Der radioaktiv belastete Staub weht mit dem Wind durch das Land, verseucht Flüsse und Trinkwasserreservoirs. „Wir essen Radioaktivität, trinken Radioaktivität und baden in Radioaktivität“, so die Stimmen der BürgerInnen vor Ort.

Bildschirmfoto 2016-03-28 um 21.51.30.png

weitere Filmvorführungen
mit Golden Misabiko
in Kooperation mit dem Uranium Network

  • Donnerstag 31. März 2016 - LÜNEBURG 19.30 Uhr Anna und Arthur
  • Freitag 1. April 2016 - LEIPZIG 20.00 Uhr Pöge-Haus e.V.
  • Montag 4. April 2016 - KENZINGEN 20.00 Uhr Kino Kenzingen
  • Dienstag 5. April - FREIBURG
  • Mittwoch 6. April - LUDWIGSBURG, 19.00 Uhr Staatsarchiv Ludwigsburg

Filmwebseite mit Trailer: www.ujuzi.de/legacywarnings

weiterlesen:

  • „Wir essen Radioaktivität, trinken Radioaktivität und baden in Radioaktivität“
    23.06.2015 - Drei FilmemacherInnen aus Norddeutschland arbeiten derzeit an einem Dokumentarfilm über die Energiepolitik Südafrikas. Das Land steht am Scheideweg: Atomenergie oder Erneuerbare Energien. Im Interview sprechen die AktivistInnen über die Hintergründe, ihre Motivation und die Möglichkeit, von Deutschland aus die Menschen dort zu unterstützen.

  • „Legacy Warnings!“ – Energieversorgung für Südafrika am Scheideweg
    19.05.2015 - Millionen Menschen in Südafrika haben keinen Zugang zu Strom, 95 Prozent der elektrischen Energie wird mit dreckiger Kohle produziert. Deutsche Technologien könnten helfen, das Land zum Vorreiter der regenerativen Energien in Afrika zu machen. Doch mächtige Interessensträger möchten etwas anderes: Eine afrikanische Renaissance der Atomkraft.

Quellen (Auszug): bi-luechow-dannenberg.de

Jan Becker

Jan Becker hat jahrelang die Webseite www.contrAtom.de betrieben und täglich aktuelle Beiträge zur Atompolitik verfasst. Seit November 2014 schreibt der studierte Umweltwissenschaftler für .ausgestrahlt. Jan lebt mit seiner Familie im Wendland. Mit dem Protest gegen regelmäßig durch seine Heimatstadt Buchholz i.d.N. rollende Atommülltransporte begann sein Engagement gegen Atomenergie, es folgten die Teilnahme und Organisation zahlreicher Aktionen und Demonstrationen.

« zurück