.ausgestrahlt-Blog

Kategorie – Risiko

Weil Reparaturarbeiten nötig sind, wird sich die Revision im Atomkraftwerk Neckarwestheim-II um mehrere Wochen verlängern. Parallel musste das Kraftwerk eine Leckage im Primärkreislauf melden. In Tschechien floss radioaktives Wasser in ein Kanalnetz statt in dafür vorgesehene Sammelbehälter.

Amerika fliegt derzeit wieder einmal das Klima um die Ohren: Der Hurrikan „Florence“ sorgt für heftigen Regen und meterhohe Fluten an der Südostküste. Auch Atomanlagen sind betroffen und wurden vorsorglich abgeschaltet. Die USA will dieser Herausforderung perfiderweise künftig mit weiteren Atomanlagen begegnen.

Das gemeinnützige Recherchezentrum CORRECTIVE hat in Zusammenarbeit mit dem RTL Nachtjournal und Mediapart von zwei Whistleblowern erfahren, dass es in deutschen, schweizerischen und französischen Atomkraftwerken erhebliche Defizite beim Brandschutz gibt.

Selbst in einem abgeschalteten Atomkraftwerk muss die Stromversorgung zu jeder Zeit gewährleistet sein, damit Kühlpumpen die gigantischen Wärmemengen aus dem Reaktor transportieren und so ein Überhitzen verhindern. Aus diesem Grunde sind Notstrom-Probleme, wie sie kürzlich in Biblis und Brunsbüttel auftraten, immer heikel.

Rudolf Wieland, Leiter der Reaktor-Sicherheits-Kommission, behauptet, die Risse in den belgischen Atomkraftwerken Doel-3 und Tihange-2 hätten keine Auswirkungen auf deren Sicherheit. Atomkraftgegner*innen halten diese Aussage für fachlich nicht haltbar, ungenau, oberflächlich und wissenschaftlich heikel. Wieland solle zurücktreten.

Das älteste französische Atomkraftwerk soll nach Willen des Betreibers doch nicht zum Jahresende vom Netz gehen. Atomkraftgegner*innen sind empört und fordern mit einer „superprovisorische Verfügung“ beim höchsten französischen Gericht die sofortige Fessenheim-Schliessung!

Wegen mehrerer Defekte konnte das bayerische Atomkraftwerk Gundremmingen-C erst mit Verzögerungen wieder in Betrieb genommen werden. Block 3 des grenznahen französischen AKW Cattenom wurde abgeschaltet, weil es dort „den Verdacht auf ein Leck“ gab. Es kommt dort immer wieder zu Störfällen. Bürger*innen haben kürzlich die Aktion „Cattenom am Pranger ...

<< zurück zu "alle Beiträge"